Schweizer UID-Prüfung – Anwendung

Anwendung

Auf dieser Seite finden Sie das Benutzerhandbuch der Schweizer UID-Prüfung.

Das Modul Schweizer UID-Prüfung ist unterteilt in zwei Bereiche. Der Einzelabfrage und der Stapelverarbeitung.

Schweizer-UID-Prüfung
Schweizer-UID-Prüfung

Einzelabfrage

Die Einzelprüfung ermöglicht es, mit der Eingabe der Schweizer UID-Nummer eine Prüfung unmittelbar auszuführen.

Bei der Einzelabfrage findet keine Ausgabe der Prüfergebnisse in eine Datei statt. Diese Anwendungssicht dient zur schnellen Prüfung, z.B. bei der Durchgabe von Schweizer UID-Nummern per Telefon, um diese auf Ihre Gültigkeit zu prüfen. Die Verarbeitung von Dateien werden über die Stapelverarbeitung oder der Hintergrundverarbeitung durchgeführt.

Ist die Schweizer UID-Nummer korrekt, erhalten Sie in den weiteren Feldern alle Informationen, die von der Schnittstelle zurückgemeldet werden. Im Fehlerfall erhalten Sie die genaue Rückmeldung der Schweizer UID Schnittstelle vom BFS.

Stapelverarbeitung

Wählen Sie eine Datei aus oder ziehen Sie diese per Drag&Drop auf das Feld “Importdatei” und prüfen Sie diese durch das Betätigen des “Prüfen-Button”. Dadurch startet die Überprüfung der gesamten Datei. Diese erzeugt im Hintergrund das Protokoll. Das Protokoll kann im Anschluss über den Protokoll-Button geöffnet werden. Dieses beinhaltet alle Prüfergebnisse, der einzelnen Datensätze. Der Vorgang der Überprüfung nimmt je nach Größe der Datei einige Zeit in Anspruch.

Der Name der Schweizer UID-Protokolldatei wird automatisch vergeben und im identischen Format erzeugt, wie das übergebene Format. Wird zum Beispiel eine Datei mit dem Namen “daten.json” übergeben, so ist die Bezeichnung der Protokolldatei “daten-log.json”.

Vorab-Validierung

Die Vorabprüfung einer Schweizer UID Importdatei kann Ihnen helfen, das Format und die Anzahl der gefundenen Datensätze, ohne eine Prüfung durchzuführen, zu prüfen. Die Datei wird dabei analysiert und das Ergebnis Ihnen mit einer Meldung angezeigt.

Konfigurationsdateien

Die Konfigurationsdateien der Schweizer UID-Prüfung werden im json-Format gespeichert und können auch manuell bearbeitet werden. Solange Sie ausschließlich die grafische Oberfläche verwenden, sollten Sie mit diesen Dateien selten in Berührung kommen.

Verwenden Sie bitte nur Editoren, die eine Syntaxprüfung durchführen können, um Fehlfunktionen der Schweizer UID-Prüfung zu vermeiden. Wir empfehlen stets die Oberfläche für die Konfiguration zu verwenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Nach oben scrollen