erpware logo

zurück zur Übersicht

ID Validation 1.5.0 freigegeben

16. Mai 2021

Geschafft! Nach fast dreimonatiger Entwicklungszeit und einem kompletten Refaktoring unserer Services, dem Hinzufügen zusätzlicher Services und der Aufnahme unseres neusten Modules freuen wir uns außerordentlich, die Version 1.5.0 freizugeben.

Neue Module

Wir haben nicht nur das neue Modul Dublettenprüfung, sondern auch zwei kleine Zusatzmodule entwickelt. Wir stellen Ihnen diese sehr gerne vor:

Dublettenprüfung

ID Validation - Modul ‘Dublettenprüfung’ Adressen bereinigen und Dubletten finden

Das Modul unterstützt Sie dabei, doppelte Stammdaten zu finden und auf gängige Qualitätsprobleme hinzuweisen. Das zweigeteilte Modul prüft im ersten Schritt und normalisiert Ihre Adressen, bevor im zweiten Schritt alle Daten auf Dubletten geprüft werden.

Die Dokumentation finden Sie über das Menü unterhalb der Dublettenprüfung

Informationsservices

Informationsservices - ID Validation

Dieses Modul löst unseren Newsletter ab. Wir nutzen diesen Service, um unseren Kunden schneller notwendige Informationen mitteilen zu können wie bspw. Beeinträchtigungen von Services (BZSt, EORI, VIES, etc.), aber auch, wenn wir wichtige Updates veröffentlichen.

Weitere Informationen finden Sie direkt in der kurzen Übersicht des Informationsservices.

IDV Management

Dieses Modul ist unsere zentrale Schnittstelle zur “Außenwelt” der ID Validation. Alle Funktionen, die zuvor in den unterschiedlichen Modulen integriert waren, haben wir in diesem Modul verpackt. Eine Dokumentation stellen wir hierfür nicht bereit, da dieses ohne die ID Validation nicht notwendig ist.

Weitere Änderungen

Eine Vielzahl an Änderungen hat es während der Überarbeitung gegeben. Auf die wichtigsten möchten wir an dieser Stelle eingehen. Die detaillierte Übersicht können Sie in unserer Änderungshistorie erfahren.

Konfigurationsdateien

Unser neues Format ist nun das INI Format. Beim erstmaligen Start der Version 1.5 werden alle vorhandenen alten Konfigurationsdateien konvertiert und archiviert. Mit der Verwendung der INI Dateien wurde auch die Restrukturierung der Module möglich gemacht und es ist für als Kunde nun einfacher, für die Hintergrundverarbeitung, die notwendigen Werte anzugeben.

Schnittstellen

Wir haben alle Import-Schnittstellen und Export-Schnittstellen komplett überarbeitet. Es werden erst am Ende der Verarbeitung die Exportdateien erzeugt, sodass diese nun vollständig sind und Laufzeitfehler minimiert werden. Zeitgleich hatte dies einen enormen Zuwachs der Performance mitgebracht und alles ist vorbereitet für parallele Prüfungen.

Aufrufparameter

Es haben sich einige Aufrufparameter geändert. Auf einen möchten und müssen wir an dieser Stelle eingehen:

Aus --mode auto wird nun --mode=auto.

Eine gesamte Übersicht finden Sie jeweils, wenn Sie den einzelnen Service mit der Option -h aufrufen.

Übersetzung

Das komplette Programm ist nun übersetzt und verfügbar auf Deutsch und Englisch. Einige Übersetzungen waren nicht vollständig.

zurück zur Übersicht